Dienstag, 7. Januar 2014

Herzlichen Dank...

...Euch allen die mir so viele Liebe
Worte geschrieben haben zu
meinem letzten Post!!
Weihnachten haben wir im kleinen
Rahmen gefeiert.
Es war vor allem für mich
recht aufwühlend.
Trotz allem muss ich ja nach vorne schauen.
Die Geschenke von unseren Mädels
kamen sehr gut an.
Fotos habe ich vergessen...
Sie haben ja bereits im Sommer
bei einem Salatbesteck die Griffe
mit Fimo eingekleidet.
Die Mädels sind die beste Therapie:-))
***
Gestern gab es bei uns
auch einen
3 Königskuchen
Sophia wollte ja das ich einen in der Mi...s
kaufen gehe.
Ich fand aber es muss ein selbstgebackener sein.
Mmmmmmmh hat der fein gerochen
so frisch aus dem Ofen.
Ich habe kein König reingemacht,
so waren wir gestern einfach alle König.


Kommentare:

julia hat gesagt…

Das tut mir sehr leid mit Deiner Mutter. Ich habe die letzten Wochen kaum gebloggt und habe es jetzt erst gelesen. Bei meinem Vater sind es diesen Monat schon 13 Jahre her das er ganz plötzlich verstorben ist und ich kann mit Dir fühlen. Ich wünsche Dir sehr viel Kraft das alles durchzustehen. Euer selbst gebackener 3 Königskuchen sieht echt lecker aus.

GLG Julia

Maya... hat gesagt…

und das beste am selbergemachten dreikönigskuchen ist doch, dass man genau das rein tun kann was man gerne mag.... :-)

äs schös tägli und bis gli
maya

freuleinmimi hat gesagt…

Der riecht wirklich ganz lecker ;-) ... wir hatten - haben jeweils noch einen Schatzmeister, also ein "Füfzgi" reingesteckt und als Kind war man doch fast noch lieber der Schatzmeister.
Gueti Ziit.
Liebgruss, mimi

LandWerk hat gesagt…

...mmmmh selbstgebacken ist doch eh immer besser! Und deiner sieht sogar noch aus wie vom Beck;-) was will mann mehr.
lieben Gruss Fränzi

Stärneschyiin hat gesagt…

Liebe Babs,
dadurch ich im Dezember voll gearbeitet habe, kam ich nicht mehr dazu nachzufragen, wie es euch geht... und jetzt lese ich erst gerade die traurigen Worte vom vorderen Post...
Ich drück dich in Gedanken ganz lieb!
Wünsche dir viel Kraft und Mut für die schwere bevorstehende Zeit...
Mit lieben Gedanken,
Nathalie mit Sindy

FrauHummel hat gesagt…

Liebe Barbara,
erst jetzt lese ich vom Tod deiner Mutti (ich hab das Bloggen ziemlich reduziert....). Das tut mir so leid für dich, v.a. weil ich dich so gut verstehen kann. Meine Mutti ist ja auch sehr, sehr krank, und wir wissen nie, ob der Faden an diesem Damoklesschwert reisst....Also drücke ich dich herzlich und wünsche dir viel Kraft und Mut! Du hast recht: Deine Kinder sind die beste Hilfe, diesen Schmerz zu verarbeiten! Sie geben dir Freude und Zuversicht, sie brauchen dich und bringen Licht in dein Leben! Ausserdem ist es sicher eine Ablenkung, wenn du dich kreativ betätigst oder einen tollen Königskuchen für deine Familie backst (der ja sowieso und sicher viel besser ist als der aus der M****S!!!
So wünsche ich dir für's angebrochene neue Jahr einfach alles, was dich in irgeneiner Art glücklich macht. Und dass die Tränen beim Gedanken an deine Mutti langsam, aber sicher einem Lächeln weichen.....
Von Herzen
FrauHummel

chorbji hat gesagt…

Liebe Barbara, danke für deinen Willkommensgruss, ich habe mich sehr gefreut!
Mein aufrichtiges Beileid! Ich drück dich und wünsche dir ganz viel Kraft!
Sei herzlichst gegrüsst
Fabienne