Dienstag, 31. Januar 2012

Gestürzter Orangenkuchen

Das Rezept hab ich Sonntag Nachmittag gebacken
es war mega lecker!
Für ein Blech mit 24cm Durchmesser

Zutaten:
Butter fürs Blech
2-3 Orangen
180g weiche Butter
90 g Zucker
3Eier
1dl Orangensaft
120g Mehl
100g geriebene Mandeln
2Tl Backpulver

Blech gut ausbuttern.
Wenn Ihr denkt es ist zuviel ist's grad richtig.
Backofen auf 180°C vorheizen.
Orangen samt weisser Haut wegschneiden,
in 5mm dicke Scheiben schneiden und
ins Blech legen
Butter mit Zucker schaumig rühren.
Eier und Orangensaft dazugeben und verrühren.
Sieht flockig aus nicht erschrecken.
Restliche Zutaten dazugeben und unter die Masse heben.
Teig über die Orangen giessen und glatt streichen.
In der Ofenmitte ca.30 min backen.

Währendessen 1dl Orangensaft mit
30g Zucker Sirupartig einkochen.

Kuchen stürzen und mit dem Sirup betreichen
und dann nur noch geniessen!

Kommentare:

lealu hat gesagt…

Mmmmhhh! Hier wird ja auch gebacken! Sieht super lecker aus. Und Orangen lieb ich sowieso.
LG, lealu

Linda hat gesagt…

Mmmmm..das sieht sehr lecker aus..
Danke,für das Rezept werde ich sicher mal backen
Liebe Grüsse Linda

PUNKt hat gesagt…

...muss dir hier schnell Antworten, da ich deine mail nicht habe...wo bist du den am vorhergehenden Samstag????...is der Markt in der nähe von Zürich..vielleicht würd ich es ja auf einen Besuch schaffen...

Lg Pünktchen Punkt

FrauHummel hat gesagt…

Liebe Barbara,
ich sitze grade sabbernd vor dem Monitor.......das sieht sooo fein aus! Sicherich war der Kuchen herrlich saftig und säuerlich-süss, wie ich es gerne mag!
Ich bin grade vom Ausreiten zurückgekommen, bei uns ist es s..kalt, es windet und flöckelt und ist einfach herrlich! Inzwischen sind auch meine Füsse wieder aufgetaut, und gleich fahre ich los. Zuerst will ich was in der Mi....s essen gehen (ich bin heute ein wenig verwaist...), und dann stürme ich den Brocki. Ich fürchte, ich finde da was...! ;oD Nein, im Ernst, ich brauche ein ganz kleines, herziges, am liebsten röschendekoriertes Porzellantassli (daraus soll ein Nadelkissen werden!), und wahrscheinlich warten noch ein paar andere Schätzeli da auf mich, und hinterher möchte ich besagtes Nadelkissen häkeln.
So, und jetzt geht's aber los!
Tschüss, bis zum nächsten Mal!
Herzliche Grüsse
FraiHummel